Nepaltee die Perle aus dem Himalaya

Nepal Tee ErnteDas Königreich Nepal liegt im Gebiet des majestätischen Himalaya – dem Dach der Welt. Der nächste Hafen liegt 600 km entfernt, eingeschlossen zwischen Tibet im Norden und Indien im Süden, Osten und Westen. Die Entfernung vom Norden zum Süden des Landes beträgt lediglich ca. 200 km.

Das Land gliedert sich in das Terai (Flachland), mit tropischem Klima im Süden, das mittlere Bergland, mit seinen zahlreichen Tälern und angenehmen subtropischem Klima und der hochalpinen Zone im Norden, mit beinahe arktischem Klima und den höchsten Erhebungen dieser Welt.

Die Anbauflächen in Nepal sind relativ klein. Nur etwa 10.000 Hektar beträgt die Anbaufläche. Die meist als Kooperative geführten Teegärten (ca. 40) verteilen sich auf etwa 4.000 ha im Gebiet Sindhupalchowk, Therathum, Panchtar, Dhankuta, Taplechung und Ilam. Der Ertrag liegt im Durchschnitt bei nur 150 kg Tee per Hektar. z.Z. erzeugt Nepal etwa 350-400.000 Tonnen guten, klassischen Tee. Beliebt ist auch der Buttertee, der vorallem in Tibet gern getrunken wird.

Bekannte Plantagen
Nepal Tee ist im Geschmack ähnlich wie Darjeeling, die schmecken leicht herb und haben eine runde, vollmundige Tasse. Ein kleine Auswahl an guten Plantagen führen wir hier auf:

Nepal Himalayan
Feine aromatische Tasse, leicht herb und spritzig, sehr schöner Tee.

Nepal Antu Valley
Vollmundiger Schwarztee, mit aromatischer, runder Tasse.

Nepal Mist Valley
Schwarztee, mit runder aromatischer Tasse, diese Plantage produziert Tees aus biologischem Anbau.

Nepal Kanchanjangha Grün kbA
Dieser Teegarten liegt am Fuße des 8579 m hohen Berges Kanchanjangha,
dem dritthöchsten Berg der Welt.Er ist der erste Teegarten in Nepal
der vollständig aud den Einsatz von chemischen Düngemitteln,
Pestiziden und Insektiziden verzichtet

Tipps, Zubereitungshinweise und Aufbewahrung
Nepal Tee können Sie wie Darjeeling Tee behandeln. Die Dosierung und Ziehzeit ist die selbe.
Dosieren Sie diese Tees mit einem leicht gehäuften Löffel pro Tasse und geben Sie ihm 2,5 Minuten, um sein Aroma zu entfalten. Aufbewahrt werden sollte Tee grundsätzlich trocken, dunkel und geschmacksneutral.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Teekunde von mp. Speichern Sie den permalink als Bookmark.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code