Eistee-Rezepte

Foto: https://de.fotolia.com

:: Eistee-Grundrezept

Kalter schwarzer Tee (am besten ein Ceylon-Broken oder Assam) 1 Liter
Saft von 3 Zitronen
Zucker oder Kandis

Zubereitung:
Schwarzen Tee etwa 3-4 Minuten ziehen lassen, frisch gepressten Zitronensaft dazugeben, nach Geschmack süßen und kalt stellen. Eiswürfeln in ein Glas geben, den kalten Tee darüber gießen und eine Scheibe Zitrone hinzufügen.

:: Eistee Klassisch

1 l Wasser
Schwarztee (Ceylon-Broken oder Assam)
Zucker oder Zuckerlösung
Zitronensaft, Eiswürfel

Zubereitung
Teezubereiten und 5 Minuten ziehen lassen, abgießen und nach Geschmack süßen. 1 Glas 3/4 mit Eiswürfeln füllen und den heißen Tee darüber gießen. Das knackt dann sehr schön! Eventuell mit etwas Zitronensaft abschmecken.

weiterlesen

Die Zubereitung von Matcha

Matcha ZubereitungIn der Teezeremonie wird der Pulvertee mit einem speziellen Löffel (Cha-Shaku) dosiert und mit dem Teebesen (Cha-Sen) in einer Matchaschale (Cha-Wan) aufgeschäumt. Sofern man keinen Teebesen zur Hand hat, kann Matcha notfalls auch mit einem kleinen Schneebesen, im Schüttelbecher oder mit einem Milchschäumer aufgeschlagen werden. Die Matchaschale sollte die Größe einer Milchschüssel haben. Damit der Tee nicht klumpt, kann er zuvor durch ein feines Sieb gestrichen werden.

Um den typischen “dünnflüssige” Matcha (Usu-Cha) herzustellen geben Sie eineinhalb Spatelspitzen (oder ca. 1 Teelöffel) Matcha in eine (mit heißem Wasser vorgewärmte) Matchaschale. Übergießen Sie das Pulver mit 70-100ml und ca. 70 Grad heißem Wasser. Die Schale sollte jetzt zu weniger als einem Drittel gefüllt sein. Mit raschen Handbewegungen wird der Matcha nun ca. 30 Sekunden lang aufgeschlagen, bis an der Oberfläche ein feiner Schaum entsteht. Er sieht dann aus wie “flüssige Jade”.

Bevor man den Matcha durch den Schaum “schlürft”, lässt man eine Teesüßigkeit wie z.B. Mapan oder Dapan auf der Zunge zergehen, mit der zusammen Matcha zu einem besonderen Geschmackserlebnis wird. Unser Bio Matcha Tee Angebot finden Sie hier…


Cha Do – Der Teeweg – Die japanische Teezeremonie



Wie bewahre ich Tee auf?

Kurz gesagt: Lichtgeschützt und trocken. Gut geeignet sind Teedosen oder braune Gläser mit Schraubverschluss. Tee sollte nie neben stark riechenden Gewürzen gelagert werden und auch nicht über dem Küchenherd. Gute japanische Grüntees danken es ihnen, wenn sie im Kühlschranck aufbewahrt werden. Gut gelagerte Tees können 2-3 Jahre gelagert werden.

ZiehZeit, das Geheimnis der Grüntee Zubereitung

Gerade bei grünem Tee lohnt es sich die Zeit zu nehmen und aufmerksam die Ziehzeit zu kontrollieren. So wie Sie diesen Tee zubereiten und ihm die nötige Aufmerksamkeit schenken, wirkt und schmeckt er. Achtet man nicht darauf, können einem die Bitterstoffe durch ihre Herbe schwer zu schaffen machen…Dann schmeckt er wie die Japaner sagen: “Wie der Nachgeschmack eines guten Rates…” also bitte beachten Sie unsere Zubereitungsratschläge.

Das Wasser
Bitte verwenden Sie gutes, wenn möglich kalkarmes Wasser. Hartes Wasser beeinträchtigt den Geschmack. Verwenden Sie, falls nötig, einen Kalkfilter, oder ein gutes Tafelwasser.

Die Temperatur

Das Wasser sollte nicht über 70° C heiss sein. Falls es doch einmal gekocht haben sollte, lassen Sie es einfach abkühlen oder giessen Sie kaltes Wasser dazu. Die Chinesen sagen:
“Wenn das Wasser Fischaugen schlägt, hat es die richtige Temperatur.” Die Temperatur ist sehr wichtig für das Aroma und die Inhaltsstoffe des Grüntees. Vitamin C geht über 70° C verloren.

weiterlesen

Kokaicha Tee – Japanischer Tannennadel-Grüntee

Kokaisha TannennadelteeKokaicha/Kokeicha ist eine japanische Grünteespezialität. Das Besondere an dem Tee ist sein Herstellungsverfahren:
Zunächst wird der grüne Sencha Tee zu feinem Pulver gemahlen. Das Teepulver wird mit Reisstärke und Wasser vermischt. Die so entstandene Paste wird, ähnlich wie bei Spaghetti, unter Druck gepresst. Der Strang wird zu 1 cm langen –Nadeln– (an Tannennadeln erinnernd) geschnitten und anschließend getrocknet. Dieser Tee ist unter Teekennern sehr beliebt und genießt einen hohen Qualitätsstandard. ist sehr anregend und kurzgezogen schmeckt er wirklich köstlich.

Tassenfarbe: zitronengelb
Geschmack: intensiv, herb
Zubereitung: 5 TL auf 1 Liter 65-75°C heißes Wasser oder 1 TL auf eine Tasse
Ziehzeit: 2-4 Minuten
Lagerung: luftdicht, kühl, trocken, dunkel